History Der Vorstand Standort



Wir über uns

Unser Verein hat sich das Ziel gesetzt, nach der Tradition des alten amerikanischen Westen (der "Wilde Westen") zu leben. "Oh Gott" werden jetzt viele sagen, "die laufen bestimmt rum wie Cowboys und Indianer". Stimmt :-) ..... na ja, zum Teil zumindestens. Indianer gibt es bei uns im Verein leider noch nicht. Der überwiegende Teil unserer Mitglieder kleidet sich ganz leger, d.h. Jeans, Cowboystiefel, Hemd und Hut. Der Rest teilt sich auf in Trapper, Farmer, Saloonladies, Gambler, Soldiers, Fallensteller und was es sonst noch so gibt. Aber um die Kleidung alleine geht es gar nicht. Das ganze Drumherum, diese Art des Lebens, kein Stress, der Zusammenhalt im Verein, gemeinsam etwas zu unternehmen, ruhig und entspannt am Lagerfeuer sitzen und der Gitarrenmusik lauschen, das alles zusammen ist es, was den Spaß an diesem Leben ausmacht. Und nicht zu vergessen unsere Reiter. Wer einmal im Westernsattel auf dem Rücken eines Pferdes völlig entspannt (das richtige Pferd vorausgesetzt) durch die Gegend geritten ist oder vielleicht sogar einen mehrtägigen Wanderritt unternommen hat, der möchte das einfach nicht mehr missen, es ist einfach nur herrlich. Als Anfänger oder ungeübter Reiter sollte man sich allerdings so einen mehrtägigen Ritt keinesfalls zumuten, dann könnte es nämlich sein, dass es keinen Spaß macht :-(

Was wird bei uns alles unternommen???

Eigentlich alles was oben beschrieben ist, nur nicht alles und alle gleichzeitig. Am wichtigsten ist natürlich die Geselligkeit. Einmal im Monat (jeweils der dritte Samstag) treffen wir uns in unserem Vereinslokal zur monatlichen Versammlung. Hier werden Neuigkeiten und die neuesten Termine bekanntgegeben und anschließend noch lange palavert. Ansonsten treffen wir uns öfters privat, da wir leider kein eigenes Vereinsheim haben, und nur im Lokal in irgendeinem Gastzimmer zu sitzen ist auf Dauer auch nicht das wahre. Am liebsten fahren wir natürlich zu Countryfesten und Insidertreffs, die von anderen Vereinen ausgerichtet werden. Die dabei anfallende Arbeit hält sich in Grenzen, und der Spaß ist riesig!!!! :-) Der harte Kern des Vereins (so ca. 15 Leute) ist da natürlich immer vertreten. Der Aufbau unseres Lagers dauert so ca. 2 Stunden, aber danach ist für zwei bis drei Tage nur noch Spaß angesagt.

Unsere Reiter nehmen in unserer Umgebung an vielen Veranstaltungen teil. Hauptsächlich sind das Volksfestauszug, Umritte, Orientierungsritte und Wanderritte. Außerdem veranstalten wir einmal im Jahr einen eigenen Orientierungsritt. Aber das schönste für unsere Reiter ist der mehrtägige Wanderritt, der jährlich in der Umgebung von Waidhaus unternommen wird.

Zur Ferienzeit (Sommerferien) engagieren wir uns für die daheimgebliebenen Kinder und laden einmal zu einem “Tag auf der Ranch” ein. Das ist immer ein Renner beim Ferienprogramm unserer Stadt. Da wird den Kindern der Umgang mit Pferden und deren Pflege erklärt, verschiedene Spiele gemacht, und natürlich darf auch jedes Kind mal ein paar Runden reiten, allerding nur auf geführten Pferden (warum nur sind da immer hauptsächlich Mädchen anwesend?????). Der Höhepunkt ist dann immer am Abend grillen und anschließend noch am Lagerfeuer sitzen.